Neue Regeln zum Bäume-Fällen werden aufgestellt

Die Satzung zum Schutz des Gehölzbestandes auf dem Gebiet der Gemeinde Hainewalde ist am kommenden Montag ein Thema der 4. öffentlichen Gemeinderatssitzung. Zu dieser lädt Bürgermeister Jürgen Walther um 19 Uhr in das Gemeindeamt ein.

In einer Gehölzschutzsatzung wird festgelegt, unter welchen Bedingungen private Grundstückseigentümer ihre Bäume fällen dürfen, da Pflanzen für das Klima wichtig sind und auch zum Gesamtbild des Ortes beitragen. Sie wird zur Grundlage für Ersatzpflanzungen genommen, wenn Bäume beispielsweise gefällt werden müssten, um eine Gefahrenstelle im Straßenverkehr zu beseitigen.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung am Montag ist der nötige Beschluss zu weiteren Arbeiten, die zur Beseitigung der Hochwasserschäden vom August 2010 nötig sind. Das betrifft die Sofort-, Aufräum- und Ersatzmaßnahmen am Gewässer Mühlgraben genauso wie das Erneuern des Durchlasses „Talstraße“ und die Reparaturen des Grabens „Obere Straße“. Der Gemeinderat möchte in dem Zusammenhang eine Entscheidung zu Kanalisationsarbeiten fällen. (kaz)

Quelle: SZ-Online vom 20.04.2012

Stichworte

Neues per Email