Hainewalde-Nachrichten von Mai 2011

Bauarbeiten schränken Zugverkehr ein

27.05.2011

Deshalb fährt von Zittau bis nach Seifhennersdorf ab heute abend bis zum 3. Juni Schienenersatzverkehr.

Schienenersatzverkehr zwischen Zittau, Varnsdorf und Seifhennersdorf/Rybništì kündigt die Vogtlandbahn-GmbH/Trilex von heute, 23 Uhr, bis zum 3.Juni, 5.58 Uhr an. „Grund hierfür sind Brückenbauarbeiten der DB Netz AG zwischen Mittelherwigsdorf und Großschönau“, sagt der Mitarbeiter für Marketing und Vertrieb des Unternehmens, Uwe Miertschischk auf Nachfrage der SZ.

Vom 28. Mai bis zum 1. Juni fährt dabei von Mittelherwigsdorf und Hainewalde zum Teil gesondert ein Kleinbus. In diesem Fall gibt es von Hainewalde und Mittelherwigsdorf in Zittau nicht sofort einen Anschlusszug nach Liberec.

Am 2. Juni (Himmelfahrt) besteht der Schienenersatzverkehr von 5.30 Uhr bis 20.30 Uhr nur von Mittelherwigsdorf bis Seifhennersdorf und Rybništì. In Hainewalde hält der Bus wegen Straßenbauarbeiten in der Hutbergstraße, Ecke Charlottenruh.

Uwe Miertschischk bittet die Kunden um Verständnis und weist auf die um bis zu 13 Minuten früheren Abfahrtszeiten der Kleinbusse von Zittau nach Mittelherwigsdorf und Hainewalde hin. Der erste Bus von Rybništì nach Zittau und der vorletzte Bus von Seifhennersdorf nach Zittau fahren um bis zu sechs Minuten früher. Die übrigen Busse verkehren um bis zu drei Minuten früher ab Großschönau.

Wegen der Bauarbeiten wird es zweimal im Juli und einmal im September für zwei bis drei Tage erneut auf einigen Streckenabschnitten zu Schienenersatzverkehr kommen.

Weitere Informationen: 08954 888 97 24 www.trilex.de

Quelle: Sächsische Zeitung
Weitere Infos bei www.sz-online.de

„Kaktusblüte“ nächste Woche im „Roaperradl“

21.05.2011

Zum Kabarett „Von Wegen in die Zukunft – ein Versuch“ mit anschließendem Tanz wird am Sonnabend, dem 28.Mai, 20 Uhr ins „Roaperradl“ eingeladen. Bekannte und neue Szenen mischen sich an diesem Kabarettabend. Die Gäste erleben die Dresdner „Kaktusblüte“ mit ihrem neuen Programm.

Seit über 35Jahren steht die „Kaktusblüte“ für klassisches Ensemblespiel, wobei politisch-satirisches Kabarett erfolgreich mit humorvoller Unterhaltung kombiniert wird.

Das Repertoire umfasst Szenen zur großen Politik, aber auch zum alltäglichen Schwachsinn. 50 Prozent der Texte schreibt die Gruppe selbst, der andere Teil entstammt der Zusammenarbeit mit bekannten Autoren.

Quelle: Sächsische Zeitung

Chorkonzert mit Kaffeetafel im Schloss Hainewalde

19.05.2011

Der Görlitzer Lehrerchor unter Leitung von Hans-Joachim Rudolph spielt sein Konzert im Grünen Salon am kommenden Sonntag, dem 22.Mai, ab 16 Uhr im Schloss Hainewalde.

Zum kompletten Artikel

Quelle: Sächsische Zeitung

Kinder weihen Kräutergarten in Hainewalde ein

18.05.2011

Gestern ist der Kräutergarten bei der Schulgasse für dieses Jahr wieder eröffnet worden. 2008 mit Fördermittel angelegt wird er seither von den Mitgliedern des Kräuterkreises betrieben und gepflegt. Im Garten wachsen hier etwa 60 verschiedene Heilpflanzen. Jede ist mit einem Namensschild gekennzeichnet.

Zum kompletten Artikel

Quelle: Sächsische Zeitung

Gemeindeblatt Mai 2011

17.05.2011

Bürgermeister Jürgen Walther informiert im Mai über den Stand zur Beseitigung der Hochwasserschäden und zur Umrüstung der Mehrzweckhalle. Lesen Sie mehr …

Zum kompletten Artikel

Quelle: Gemeindeblatt

Hainewalder Schloss erhält Originalmöbel

11.05.2011

Der Großschönauer Gemeinderat hat beschlossen die im Dachboden der Mittelschule lagernden alten Möbel im Schloss Hainewalde unterzubringen. Die Restauration ist noch unklar.

Zum kompletten Artikel

Quelle: SZ-Online

Talstraße ist am Sonnabend kurz gesperrt

06.05.2011

Am morgigen Sonnabend wird von 7 bis 14 Uhr die Talstraße in Hainewalde zwischen dem Abzweig Butterberg und der Schlossbrücke voll gesperrt sein.

Grund hierfür sind Rohrverlegungsarbeiten. (SZ/hg)

Quelle: Sächsische Zeitung

300 Fenster in Hainewaldes Kirche eingebaut

03.05.2011

Noch rechtzeitig vor dem Osterfest sind die Fensterscheiben der Kirche in Hainewalde fertig geworden. Circa 300 Scheiben der seltenen und kunstvoll geblasenen Fenstergläser mussten ersetzt werden.

Zum kompletten Artikel

Quelle: Sächsische Zeitung

 

10/2018 08/2018 07/2018 06/2018 05/2018 04/2018 03/2018 02/2018 01/2018 11/2017 10/2017 09/2017 08/2017 07/2017 06/2017 05/2017 04/2017 03/2017 02/2017 01/2017 12/2016 11/2016 10/2016 09/2016 08/2016 07/2016 06/2016 05/2016 04/2016 03/2016 02/2016 01/2016 12/2015 11/2015 10/2015 09/2015 08/2015 07/2015 06/2015 05/2015 04/2015 03/2015 02/2015 01/2015 12/2014 11/2014 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014 01/2014 11/2013 10/2013 09/2013 08/2013 07/2013 06/2013 05/2013 04/2013 03/2013 02/2013 01/2013 12/2012 11/2012 10/2012 09/2012 08/2012 07/2012 06/2012 05/2012 04/2012 03/2012 02/2012 01/2012 12/2011 11/2011 10/2011 09/2011 08/2011 07/2011 06/2011 05/2011 04/2011 03/2011 02/2011 01/2011 12/2010 11/2010 10/2010 09/2010 08/2010 07/2010 06/2010 05/2010 04/2010 03/2010 02/2010 01/2010 12/2009 11/2009 10/2009 09/2009 08/2009 07/2009 06/2009 05/2009 04/2009 03/2009 02/2009 01/2009 11/2008 10/2008 08/2008 06/2008 05/2008 04/2008 01/2008 12/2007 11/2007 10/2007 09/2007 08/2007 07/2007 06/2007 05/2007 04/2007 03/2007 02/2007 01/2007 12/2006 09/2006 08/2006 07/2006 06/2006 04/2006 03/2006 02/2006 01/2006 12/2005 08/2005 05/2005 10/2004 08/2004 07/2004 06/2004 05/2004 04/2004 02/2004 01/2004 09/2003 08/2003 10/2000 09/2000 08/2000 03/2000 00/0000

Neues per Email